Die Anbaueignung von sechs Rebsorten im Südtiroler Überetsch

Ulrich Pedri, Günther Pertoll

Abstract


Es wurden für das Weinbaugebiet im Südtiroler Überetsch in den Jahren 2004 bis 2006 Rebsorten als Ersatz oder Ergänzung für die autochthone Rebsorte Vernatsch untersucht, die sich entweder zum sortenreinen Ausbau oder als Verschnittpartner dafür eignen könnten. Es wurden die sechs Sorten Merlot, Diolinoir, Tempranillo, Rebo, Teroldego und Viognier an vier verschiedene Standorten geprüft. Die analytischen Unterschiede der Sorten sind dermaßen, dass einzelne Sorten klar von anderen unterschieden werden können. Die Standortansprüche sind z.T. sortenabhängig. Grundsätzlich sind die Standorteinflüsse während des Beobachtungszeitraumes auf die Jungweine eher marginal bis verschwindend klein. Dennoch verlangt z.B. Tempranillo mehr Aufmerksamkeit hinsichtlich der Standortwahl als Teroldego oder Merlot. Von den analytischen Werten ähnelt Tempranillo am ehesten der Sorte Vernatsch, während sowohl Teroldego, Diolinoir als auch Rebo davon relativ weit entfernt sind. Teroldego hat eine große Ähnlichkeit mit der Sorte Lagrein.
Die Ergebnisse zeigten eine grundsätzliche Eignung der geprüften Sorten, mit einigen wenigen Einschränkungen, für den Anbau in besagten Gebiet.



DOI: https://doi.org/10.23796/LJ/2019.001

© 2019 Laimburg Journal

Alle Inhalte sind unter einer CC BY-NC 4.0 International Lizenz veröffentlicht.
Für die Abbildungen im Banner gilt: © Versuchszentrum Laimburg/ Ivo Corrà ©.

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.