Genetische Untersuchungen von Krankheitsresistenzen gegenüber Reblaus, Anthraknose und Mauke in einer Rebsortensammlung

Margot Raffeiner, Elena Zini, Thomas Letschka

Abstract


Das Versuchszentrum Laimburg hat 2012 in Zusammenarbeit mit der Autonomen Provinz Bozen und der privaten Plattform InnoVitis das Projekt RebSelect ins Leben gerufen. Ziel dieses Projektes ist der Aufbau einer Sammlung von über 150 verschiedenen Rebsorten und deren Untersuchung auf die Anwesenheit von Krankheitsresistenzen, insbesondere gegen Pilzkrankheiten. Mit Hilfe molekularbiologischer Methoden (MAS, Marker-assistierte Selektion) werden die entsprechenden Resistenzgene erfasst und jene Rebsorten ermittelt, die sich aufgrund einer hohen Anzahl von Resistenzgenen besonders für neue Züchtungskreuzungen eignen. Diese Diplomarbeit richtet ihren Fokus auf Genregionen, die mit einer Resistenz gegen Rebläuse (Viteus vitifoliae), Mauke (Agrobacterium vitis) oder Anthraknose (Elsinoë ampelina) assoziiert sind, und bedient sich dabei bereits veröffentlichter Genmarker (SCAR und Mikrosatelliten). Es konnte festgestellt werden, dass sich besonders jene Marker für einen Einsatz in der MAS eignen, die mit einer Reblaus-Resistenz (Rdv1) verbunden sind. Die Untersuchungen zur Resistenz gegen Mauke (Rcg1) und Antraknose ergaben widersprüchliche Ergebnisse und bedürfen genauerer Analysen der betroffenen Genbereiche für einen zuverlässigen Einsatz der Marker in Routineanalysen.



DOI: https://doi.org/10.23796/LJ/2019.002

© 2019 Laimburg Journal

Alle Inhalte sind unter einer CC BY-NC 4.0 International Lizenz veröffentlicht.
Für die Abbildungen im Banner gilt: © Versuchszentrum Laimburg/ Ivo Corrà ©.

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.