Gründüngung mittels Wintereinsaat in Weinbergen mit starkem vegetativem Wachstum

Florian Haas, Barbara Raifer, Julia Martinelli

Abstract


Es gibt bereits eine Vielzahl von Forschungsarbeiten zum Einsatz
der Gründünung zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit im
Weinbau. Die Bodenbearbeitung selbst gibt dabei einen starken
Impuls zur Mineralisierung des Stickstoffs im Boden, wie auch
Leguminosen in der Einsaatmischung. Dies beschränkt den Einsatz
auf Rebanlagen mit schwachem vegetativen Wachstum. Der
Einsatz von stickstoffzehrenden Getreidearten wird als mögliche
Alternative für die Gründüngung in Rebanlagen mit starkem
vegetativen Wachstum in dieser Forschungsarbeit untersucht.
Diese Pflanzen sollen die Humusverteilung im Boden verbessern
und den durch die Saatbettbereitung freiwerdenden Stickstoff
binden und ein stärkeres Wachstum der Reben vermeiden.



DOI: https://doi.org/10.23796/LJ/2021.006

© 2019 Laimburg Journal

Alle Inhalte sind unter einer CC BY-NC 4.0 International Lizenz veröffentlicht.
Für die Abbildungen im Banner gilt: © Versuchszentrum Laimburg/ Ivo Corrà ©.

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Privacy
Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier.